Selbstverständlich können einem Jäger im Feld eigentlich alle heimischen  Wildarten begegnen, die man bei uns bejagen kann.


Wenn wir unter dieser Rubrik von der Feldarbeit eines Jagdgebrauchshundes schreiben, dann geht es uns in erster Linie um die Jagd auf Niederwild wie Hase, Fasan, Rebhuhn und natürlich auch um die Bejagung von Raubwild.

Oftmals hat in der Gegenwart ein Feldhund vielerorts nicht mehr so üppige Gelegenheiten sein Können unter Beweis zu stellen, wie es in früheren Jahren in vielen Gegenden Deutschlands möglich war.

Ein guter Gebrauchshund, der als Feldhund zum Einsatz kommt, muss dennoch auch heute noch über gute Vorstehmanieren verfügen, ausdauernd suchen und vor allem finden wollen. Er muss sehr gut im Gehorsam stehen und erst auf Kommando flüchtendes Wild verfolgen bzw. muss er sich von der weiteren Verfolgung abhalten lassen. Dieser Wildgehorsam darf aber auf keinen Fall mit Wildreinheit verwechselt werden.

Eine entsprechende Schärfe sollte natürlich bei jedem Gebrauchshund für die Erfüllung seiner Aufgaben im Jagdbetrieb und in Jagdschutzangelegenheiten vorhanden sein.

Auch ein sicherer Verlorenbringer sollte unser Gebrauchshund im Feld schon sein, denn die Nachsuche gebührt auch dem Niederwild und nicht nur dem Schalenwild.

Viele Gebrauchshundeführer von Feld, - namentlich Vorstehhunden, und die entsprechenden Zuchtvereine setzen heute verstärkt auf die Vielseitigkeit, die auch in der Prüfungsordnung zur Verbandsgebrauchsprüfung (VGPO) des JGHV ihren Ausdruck findet. Diese Prüfung sollte das Ziel unserer Jagdgebrauchshundeführer mit ihren Vorstehhunden sein.

Der jährliche Hundeführerlehrgang des JGV Mittelhessen bereitet schwerpunkmäßig auf die Anlagenprüfungen und auf die Gebrauchsprüfung vor. Spezielle Übungstage zur Vorbereitung der Junghunde in der Suche und im Vorstehen sind fester Bestandteil des Ausbildungsprogramms des Vereins.

Für die bereits im Einsatz stehenden und brauchbaren Jagdgebrauchshunde bietet der JGV Mittelhessen Leistungsvergleiche wie zum Beispiel eine Langschleppenprüfung in drei unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden an.

Der JGV Mittelhessen unterhält eine Arbeitsgemeinschaft innerhalb des Vereins unter der Bezeichnung "Leistungsgruppe Feld", die kompetent in Sachen Feldarbeit unserer Gebrauchshunde dem Verein zur Seite steht.

Die Gespanne der Leistungsgruppe Feld des JGV Mittelhessen stehen für den jagdlichen Einsatz, insbesondere auch für die Nachsuche auf Niederwild außer Schalenwild zur Verfügung.

Obmann Leistungsgruppe Feld im JGV MH Frank Merkel Tel. 0160 - 97217216